Abruszat: Rot-Grün schießt beim Ausbau der Windkraft übers Ziel hinaus

Kai Abruszat
Kai Abruszat
(Düsseldorf, 29. März 2012) Zu den Plänen von SPD und Grünen, künftig riesige Windkraftanlagen im NRW-Wald bauen zu lassen, erklärt der umweltpolitische Sprecher der FDP-Landtagsfraktion Kai Abruszat:

„Beim Thema Windkraft mangelt es dem grünen Umweltminister Remmel erkennbar an Maß und Mitte. Während der Ausbau wichtiger Infrastrukturprojekte in Nordrhein-Westfalen schon an der möglichen Existenz einer einzelnen Fledermaus scheitert, öffnet der Umweltminister jetzt Tür und Tor für die Errichtung riesiger Windkraftanlagen im Wald. Wie bereits beim rot-grünen Windkrafterlass, schießen SPD und Grüne jetzt auch beim Ausbau der Windenergie im Wald völlig übers Ziel hinaus.

Wegen der negativen Auswirkungen auf Fauna und Flora empören sich selbst die Umweltverbände über die Pläne von Umweltminister Remmel. Auch aus Brandschutzgründen muss der Bau von Windkraftanlagen im Wald unterbleiben. Die FDP ist nicht gegen Windkraftnutzung, aber sie muss im Konsens mit Kommunen und Anwohnern erfolgen und nicht aus purer Ideologie.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.